Sandy Bridge E mit WaKü?

Intel erwägt standardmäßig Flüssigkeits-Kühler für seine HighEnd-CPUs

Auf dem kürzlich in Beijing stattgefundenen Intel Developer Forum sprachen Benjamin Gould (Applications Engineer) und Dan Ragland (Staff Hardware Engineer) über das Thema Overclocking. Im Zuge ihres Vortrags kamen sie auch auf mögliche Kühllösungen zu sprechen und dabei war auf einer Präsentationsfolie zu sehen, dass Intel scheinbar Flüssigkeits-Kühler als Standard-Kühllösung für seine im 4. Quartal erscheinenden Sandy Bridge E Prozessoren in Erwägung zieht.

Anzeige

Laut der Website BrightSideOfNews.com kämen die beiden Unternehmen Asetek und CoolIT Systems als mögliche Vertragspartner in Frage. Während der auf der Folie gezeigte Corsair H50 Flüssigkeits-Kühler von Asetek entworfen und hergestellt wird, werden zukünftige Corsair Flüssigkeits-Kühlungslösungen von CoolIT System produziert. Beide Unternehmen bieten Flüssigkeits-Kühler, die geschlossene und wartungsfreie Systeme darstellen und dementsprechend einfach zu handhaben sind.

Sollte sich Intel letzten Endes wirklich für einen Flüssigkeits-Kühler entscheiden, so könnte dies eine Art Wendepunkt im Bereich der Kühlsysteme darstellen. Da Sandy Bridge E neben dem Extreme- auch im Premium- sowie oberen Performance-Leistungssegment zum Einsatz kommt, würden Flüssigkeits-Kühlsysteme plötzlich ein breiteres Publikum erreichen.

Quelle: Bright Side Of News

Jan Apostel

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.