Intels SSD 311 am 11. Mai?

Soll zusammen mit dem Z68 eine Kombo für Intels Smart Response bilden

Laut einem Bericht von NordicHardware plant Intel seine kostengünstige SSD 311 Serie zusammen mit seinem Z68-Chipsatz am 11. Mai zu veröffentlichen. Auf diese Weise möchte Intel seine Smart Response genannte SSD-Caching Funktion des Z68-Chipsatz in den Vordergrund rücken. Und so soll die SSD 311 Serie gerade mal eine Kapazität von 20 GByte aufweisen. Wenn man diese aber mit dem Z68-Chipsatz kombiniert und aktiviert Intels Smart Response Technologie, dann sollen je nach Anwendung Leistungszuwächse von bis zu 355 Prozent möglich sein.

Anzeige

Intels Smart Response genannte SSD-Caching Funktion ist eines der neuen Features von Intels Rapid Storage Technologie (RST) 10.5. Der kommende Z68-Chipsatz ist der einzige aus Intels aktueller Cougar Point Chipsatz-Generation, der über diese Funktion verfügt und unterscheidet sich darin vom P67 und H67. Intels Smart Response Technologie erlaubt dem Anwender eine SSD als Cache zwischen der Festplatte und dem Arbeitsspeicher einzusetzen. Smart Response überwacht dabei das Nutzungsverhalten und speichert häufig genutzte Daten auf der SSD, die somit als Cache fungiert, während seltener genutzte Daten auf der normalen Festplatte verbleiben. Auf diese Weise soll eine Leistung auf SSD-Niveau geboten werden, während man die Speicherkapazität einer einzelnen Festplatte oder eines RAID-Verbunds zur Verfügung hat. Intel Smart Response kommt mit nur einem Laufwerksbuchstaben aus und benötigt keinen zusätzlichen für die SSD.

Bisher gibt es keine weiteren Spezifikationen zur SSD 311 Serie, die unter dem Codenamen Larsen Creek läuft. NordicHardware geht davon aus, dass es sich dabei im Grunde um eine Variante der SSD 320 Serie handelt, nur mit weniger NAND-Flashspeicher. Der Preis der 20 GByte großen SSD 311 könnte sich auf 30 bis 40 Euro belaufen. Dank des geringen Preises soll gewährleistet werden, dass so viele Nutzer wie möglich von Intels Smart Response Technologie Gebrauch machen können.

Quelle: NordicHardware

Jan Apostel

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.