Gigabyte GA-990FXA-UD7

HighEnd-Mainboard mit 990FX-Chipsatz für AMDs Bulldozer

Nach den Spezifikationen zu ASUS Mainboard-Lineup mit AMDs neuer 900er Chipsatz-Generation und MSIs HighEnd-Mainboard 990FXA-GD80 sind nun auch Informationen zu Gigabytes Mainboard-Flaggschiff mit dem 990FX-Chipsatz für AMDs kommende FX-Prozessoren aufgetaucht. Eine japanische Website unterzog das Gigabyte GA-990FXA-UD7 einem Kurztest und hat Bilder sowie konkrete Details parat.

Anzeige

Das in schwarz gehaltene Gigabyte GA-990FXA-UD7 bietet insgesamt sieben Erweiterungsslots, von denen sechs PCI-Express x16 Slots sind. Die Aufteilung der PCI-Express Slots soll wie folgt ausfallen: Bei dem ersten und fünften Slot handelt es sich um x16 Slots, bei Nummer drei und sechs um x8 Slots und der zweite und vierte sind x4 Slots. Das Mainboard bietet somit ausreichend Steckmöglichkeiten, um von der CrossFireX- sowie SLI-Unterstützung Gebrauch zu machen. Bei dem siebten Steckplatz handelt es sich um einen PCI Slot, der sich zwischen dem fünften und sechsten PCI-Express Slot befindet.

Das GA-990FXA-UD7 verfügt insgesamt über acht SATA 6 Gbit/s Ports, von denen sechs nativ sind, während die anderen beiden über einen zusätzlichen Controller realisiert werden. Auf der Rückseite bietet das Mainboard sieben USB 2.0 sowie zwei USB 3.0 (Etron-Controller) Ports, einen eSATA- sowie einen sSATAp-Anschluss (powered eSATA/USB Combo), FireWire, Gigabit Ethernet und einen optischen sowie koaxialen S/PDIF Ausgang für 7.1 Audio. Selbst ein PS/2 Anschluss ist noch vorhanden. Was fehlt, ist ein zweiten Gigabit Ethernet Port, der eigentlich typisch für Gigabytes HighEnd-Mainboards ist.

Für Frontanschlüsse verfügt das Mainboard über entsprechende Pin-Header für zwei USB 3.0 (Etron-Controller) sowie sechs USB 2.0 Ports und einen FireWire-Anschluss. Zudem sind auf dem Mainboard ein POST80 Debug LED sowie eine Power-, Reset- und eine Clear CMOS Onboard-Taste zum Zurücksetzen der BIOS-Einstellungen angebracht.

Laut dem Fazit des Kurztests lief das GA-990FXA-UD7 stabil und die neue Southbridge SB950 soll leistungsstärker ausfallen als die SB850 der vorherigen Chipsatz-Generation. Der Kurztest fand allerdings nicht mit einem Bulldozer-Prozessor statt, sondern es kam ein Phenom II X6 1090T.

Es ist davon auszugehen, dass das Gigabyte GA-990FXA-UD7 pünktlich zum Launch von AMDs Bulldozer im Juni verfügbar sein wird.



Quelle: Hermitage Akihabara

Jan Apostel

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.