Drei neue Core i3 und i5 CPUs

Weitere Sandy Bridge Modelle von Intel zu Preisen zwischen $134 und $205

Wie erwartet hat Intel am letzten Wochenende neben drei neuen Pentium CPUs den Core i5-2310 Prozessor eingeführt. Gleichzeitig wurden auch der Core i3-2105 und der Core i5-2405S neu in die offizielle Preisliste aufgenommen. Sie werden wie üblich in 32-nm-Technik gefertigt und sind geeignet für LGA1155 Mainboards.

Anzeige

Beide neuen Intel Core i5 Prozessoren verfügen über vier Kerne, verzichten aber auf Hyper-Threading. Der interne Cache ist 6 MByte groß. Der Core i5-2310 mit 2,9 GHz schließt die Lücke zwischen i5-2300 (2,8 GHz) und 2400 (3,1 GHz), kostet mit 177 US-Dollar im Großhandel aber genausoviel wie der i5-2300 und nur $7 weniger als der i5-2400. Die TDP liegt bei den in dieser Klasse üblichen 95 Watt.
Der Core i5-2405S ist dagegen eine Low Power CPU mit einer TDP von nur 65 Watt. Sie taktet mit 2,5 GHz – genausoviel wie der bisherige i5-2400S. Die Unterschiede? Beim i5-2405S kommt die stärkere integrierte Grafikeinheit zum Einsatz (Intel HD Graphics 3000 statt 2000) und der Preis ist mit $205 im Großhandel $10 höher als beim i5-2400S.
Ähnlich ist es beim Core i3-2105. Mit 3,1 GHz ist die Taktrate genauso hoch wie beim i3-2100, aber auch hier ist der stärkere Grafikkern integriert. Mit $134 ist der i3-2105 im Großhandel $17 teurer als beim i3-2100. Die sonstigen Spezifikationen mit zwei Kernen, Hyper-Threading, 3 MByte Cache und 65 Watt TDP sind gleich.

Quelle: Eigene

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.