ASUS Sabertooth 990FX

High-End Mainboard mit neuem AMD Chipsatz - vorbereitet für Bulldozer

Anzeige

Einleitung

AMDs neue Bulldozer Prozessoren scheinen kurz vor dem Marktstart zu stehen, die neue Chipsatzgeneration ebnet nun den Weg. Dieser Schritt ist eigentlich ungewöhnlich, denn bisher kam eine neue Prozessorgeneration immer gleichzeitig mit dem passenden Chipsatz auf den Markt. Doch den passenden Chipsatz gibt es bei AMD nicht. Aktuelle CPUs können mit den 700er, 800er und 900er Chipsätzen betrieben werden, wenn auch mit Einschränkungen, die wiederum in der Praxis kaum spürbar sind. Genaue Informationen zu der Kompatibilität der Bulldozer Prozessoren mit den 700er und 800er Chipsätzen gibt es bisher noch nicht. Viele Hersteller haben jedoch in den letzten Monaten Mainboards mit dem AM3+ Sockel und den 800er Chipsätzen herausgebracht, so dass man generell von einer Kompatibilität sprechen kann, insofern das passende BIOS aufgespielt wurde. AMD gibt bislang wenig Informationen zu den neuen Chipsätzen bekannt. Es heißt lediglich, dass alle neuen Features ausschließlich für kommende Prozessoren wichtig sind und sich sonst nichts geändert habe.


ASUS Sabertooth 990FX

So stellen wir euch heute eines der ersten 990FX Mainboards aus dem Hause ASUS vor: Das Sabertooth 990FX. Die Sabertooth Serie mit ihrem hohen Zuverlässigkeitsanspruch ist bereits ein guter Bekannter. Die Boards bieten die aktuelle Ausstattung, aber ohne viel Geplänkel. So fehlen Onboard-Taster, die aber in einem hochwertigen PC oder einer Workstation kaum Verwendung finden. Der Fokus liegt dagegen auf hochwertigen Bauteilen mit erweiterten Spezifikationen für Temperaturen und Erschütterungen – im normalen Büro dürfte dies aber keine Rolle spielen.
Was das ASUS Sabertooth 990FX und die neue Chipsatzgeneration so alles kann, klären wir in diesem Review.

Testsystem

  • CPU: AMD Phenom II X4 810
  • RAM: 2x 2 GByte DDR3 @1333-8-8-8-24
  • Netzteil: Silverstone Decathlon 700W
  • Grafikkarte: XFX GeForce GTX 280 (Treiberversion 180.48)
  • HDD: WD1600 – 160 GByte
  • Betriebssystem: Windows Vista 64bit

Als Vergleich dienen die Benchmarks von ASUS M4A79T Deluxe, ASUS M4A88T-I Deluxe, ASUS M4A88TD-V EVO/USB3, ASUS M4A88T-M/USB3, ASUS M4A87TD EVO, ASUS Crosshair IV Formula, ASUS M4A89GTD Pro/USB3, ASUS Crosshair III Formula, ASUS M4A785TD-V EVO, Biostar TA790GX A3+, Gigabyte MA790FXT-UD5P, Gigabyte 890FXA-UD5, Gigabyte 880GA-UD3H, MSI 890FXA-GD70, MSI 890GXM-G65, Jetway HA09, Jetway HA12 und DFI LanParty JR 790GX-M3H5.

Marc Kaiser

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.