Absatzprobleme bei LCDs

Die Lager der Hersteller füllen sich

Die Nachfrage bei LCD-Monitoren und -TVs sinkt weiter: Im dritten Quartal, traditionell eine gute Zeit für die Hersteller, sind die Verkaufszahlen nicht so stark angestiegen, wie erhofft. Folglich füllen sich die Lager der LCD-Hersteller, welche die Produktion zurückfahren wollen. Bei Monitoren und Notebook-Displays seien die Absätze zumindest konstant, bei TVs bleiben sie weiter hinter den Erwartungen zurück. Laut Quellen aus der Industrie sehen sich die Hersteller gezwungen weiter die Preise zu senken, was zu immer niedrigeren Gewinnmargen führt.

Anzeige

In den Industrienationen ist der Markt zudem langsam gesättigt. Die andauernde Wirtschaftskrise trägt ihr Übriges zu den geringen Absätzen bei. Als Folge versuchen die Hersteller LCDs in Schwellenländern abzusetzen, wo die Sensibilität für Preise sehr hoch ist, was ebenfalls kaum Gewinne zulässt.

Jetzt hoffen die Hersteller, dass die LCD-Nachfrage im vierten Quartal 2011 wieder steigt, damit die Preise sich auf ein gesundes Niveau bewegen.

Quelle: DigitTimes

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.