Hat Apple Beweise gefälscht?

Soll Samsung Galaxy Tab 10.1 Bilder manipuliert haben

Wie der niederländische Blog Web Wereld berichtet, soll Apple die beim Landgericht Düsseldorf eingereichten Unterlagen, die zur einstweiligen Verfügung gegen Samsung und dessen Galaxy Tab 10.1 führten, manipuliert haben. So sollen der von Apple eingereichte Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung Bildmaterial enthalten, in dem das Seitenverhältnis des Galaxy Tab 10.1 verändert wurde, damit es eine größere Ähnlichkeit zum iPad 2 aufweist.

Anzeige

Laut Samsung misst das Galaxy Tab 10.1 256,7 x 175,3 Millimeter. Dies entspricht einem Seitenverhältnis von 16:10. Das iPad 2 hingegen misst 241,2 x 185,7 Millimeter und besitzt somit ein Seitenverhältnis von 4:3. Wirft man einen Blick auf Seite 28 des Antrags auf Erlass einer einstweiligen Verfügung, so scheinen die beiden Tablets, trotz der unterschiedlichen Seitenverhältnisse, sich von den Proportionen her sehr ähnlich zu sein. Anhand eines Vergleichs (siehe unten) versucht der Blog deutlich zu machen, dass die Seitenverhältnisse des dargestellten Samsung Galaxy Tab 10.1 von den eigentlichen Seitenverhältnissen abweichen.


Quelle: Web Wereld Blog

Jan Apostel

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.