Next-Gen Xbox mit SoC-Design?

Veröffentlichung der nächsten Xbox angeblich 2013

Von SemiAccurate kommt das Gerücht, dass im Inneren der nächsten Xbox-Konsolengeneration ein System-on-a-Chip-Design (SoC) mit dem Codenamen „Obed“ arbeiten wird. Wie der Chip der jüngsten Xbox-360-Revision soll auch Obed aus der CPU sowie Grafikeinheit bestehen und wieder über eDRAM verfügen. Im Gegensatz zu anderslautenden Gerüchten soll die CPU aber nicht auf AMDs Bulldozer-Architektur basieren, sondern wie schon bei der Xbox 360 wieder ein Power-PC-Derivat von IBM sein. Auch die GPU soll wieder aus dem Hause AMD/ATI stammen.

Anzeige

Der Produktionsbeginn des Obed SoCs soll für den Zeitraum Ende 2012 bis Anfang 2013 geplant sein. Sofern keine Schwierigkeiten auftreten, könnte die Produktion der nächsten Xbox-Konsolengeneration dann im Frühjahr oder Sommer 2013 anlaufen, um dann im Herbst oder Winter 2013 veröffentlicht zu werden.

Bei dem Thema, wann mit der nächsten Konsolengeneration zu rechnen ist, streiten sich die Geister. Während einige nicht vor 2014 eine Veröffentlichung erwarten, gehen andere von einer Vorstellung auf der E3 im nächsten Jahr aus. Microsoft selbst verweist diesbezüglich gern auf den Erfolg seines Kinect-Add-Ons, wodurch sich der Lebenszyklus der Xbox 360 um fünf zusätzliche Jahre auf insgesamt zehn Jahre verlängern soll. In einem Interview mit GameCentral wollte Chris Lewis, Leiter des europäischen Xbox-Geschäfts, aber eine Vorstellung der Xbox-360-Nachfolgegeneration auf der E3 im nächsten Jahr nicht ausschließen. Laut Lewis ist es durchaus denkbar, dass sich die Lebenszyklen der aktuellen Xbox-Generation und der nächsten Xbox-Generation überschneiden.

Quelle: SemiAccurate

Jan Apostel

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.