Professionell präsentieren mit Kinect

Verteilt die Inhalte um den Vortragenden

Wer schon einmal mit PowerPoint und ähnlichen Programmen über den Beamer präsentiert hat, kennt das Problem sich so zu positionieren, dass man einerseits das Publikum direkt anspricht und andererseits die Folien-Inhalte im Auge behält. Haruki Maeda von der Meiji University hat eine Lösung parat: Präsentieren mit Kinect. Maeda hat für den Bewegungssensor eine Software entwickelt, welche die Inhalte automatisch um den Präsentierenden herum anordnet, indem die Position des Anwenders fortwährend erfasst wird. Zudem lassen sich Inhalte über Gesten verschieben oder zoomen.

Anzeige

Laut Maeda benötigte er zum Schreiben der Präsentationssoftware für Kinect nur Microsofts Kinect SDK und eine einfache Excel-Vorlage.

Dieses Video zeigt Maeda bzw. seine Software im Einsatz:

Quelle: DigiInfoTV

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.