Londoner Bar mit Pinkel-Videospiel

Steuern über das Urinieren

Die Londoner Szene-Bar The Exhibit will seine Gäste mal anders unterhalten: In die Herren-Toiletten hat man ein Videospiel eingebaut, das sich per „Pinkelstrahl“ bedienen lässt. Die Titel der Spiele passen zur ungewöhnlichen Steuerung und lauten unter anderem „Clever Dick“ und „On the Piste“. The Exhibit will über die Spiele auch Werbung schalten und somit den Gästen nicht nur Unterhaltung bieten, sondern auch Zusatzeinnahmen generieren. Entwickelt wurden die Urinal-Spiele von der englischen Firma Captive Media.

Anzeige

Die 12-Zoll-LCDs zeigen Werbung, bis ein Gast sich der Toilette nähert – dann beginnt das Spiel: Sensoren erfassen, ob der jeweilige Herr nach links oder rechts seine Blase entleert. Entsprechend bewegt sich die Spielfigur.

Laut dem Kopf von Captive Media, Gordon MacSween, zeigen die Pinkel-Videospiele in Bars angenehme Nebeneffekte: So beobachtete man in Testphasen höhere Sauberkeit in Toiletten und weniger Vandalismus. Überrascht zeigt sich MacSween von den Punktzahlen einiger Spieler, die ihren Harndrang derart akkurat kontrollierten, dass sie selbst den Schöpfer der Spiele überflügelten.

Die neue Herren-Toilette des The Exhibits hat am Freitag geöffnet und wir sind gespannt, ob weitere Bars die Technik übernehmen. Ob Captive Media eine ähnliche Idee für die Damen-Toilette hat, ist noch offen.


Quelle: DigitalTrends

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.