Google streicht diverse Dienste

Friend Connect, Gears und Wave fallen weg

Google streicht die Dienste Friend Connect, Gears und Wave aus seinem Repertoire. Ursache ist die mangelnde Adoption durch Anwender. Senior-Vizepräsident Urs Hölzle hat die Streichungen über einen Blog-Beitrag angekündigt. Wave, ein Online-System zur Kommunikation und Kooperation, soll es noch bis zum 31. Januar 2012 geben. Gears, das Browser um Zusatzfunktionen erweitert, fällt zugunsten von HTML5 der Schere zum Opfer und wird von Google bereits ab dem 1. Dezember nicht mehr unterstützt. Friend Connect half Abstimmungen, ein Gästebuch, Kommentarfelder etc. in Websites zu integrieren.

Anzeige

Friend Connect wird durch Google ab dem 30. April 2012 nicht weiter unterstützt. Die gescheiterten Projekte zeigen, dass auch bei Google nicht alles was das Unternehmen anfasst automatisch zu Gold wird. Mehr Erfolg hatte der Suchmaschinen-Gigant mit seinem offenen, mobilen Betriebssystem Android.

Quelle: bit-tech

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.