Android 4.0 auf Amazons Kindle Fire

Inoffizielle Portierung gesichtet

Amazon liefert sein Kindle Fire mit einer angepassten Version von Googles Android 2.3 aus. Experimentierfreudige Anwender haben es geschafft einen inoffiziellen Port von Android 4.0 auf dem Amazon-Tablet zum Laufen zu bringen. Der Entwickler JackpotClavin bietet seine Version bereits zum Download an. Die Installation erfolgt auf eigene Gefahr und führt den Garantieverlust herbei. Der Port für das Kindle Fire basiert auf der CyanogenMod 9 und enthält noch etliche Bugs. Primär richtet sich der Port an Tüftler, die selbst an Optimierungen arbeiten wollen.

Anzeige

So erkennt Android 4.0 für Amazons Kindle Fire etwa SD-Karten nicht, was die einwandfreie Funktion vieler Apps direkt ausschließt. Auch die Videowiedergabe ist sehr fehlerbehaftet.

Dieses Video zeigt Android 4.0 auf dem Kindle Fire im Einsatz:

Quelle: Liliputing

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.