Doch kein Android 4 für Galaxy S & Tab?

Samsung dementiert Gerüchte um abgespeckte Version

Nachdem es seitens Samsung zunächst hieß, es würde aufgrund der hohen Hardwareanforderungen kein Android 4.0 alias „Ice Cream Sandwich“ für das Smartphone „Galaxy S“ und das Tablet „Galaxy Tab“ geben, gab es zuletzt wieder Grund zur Hoffnung. Denn Gerüchten zufolge sollte Samsung an einer abgespeckten Version von Android 4.0 sowie einer „Light“-Version seiner TouchWiz-Oberfläche für das „Galaxy S“ und „Galaxy Tab“ arbeiten. Doch diese Gerüchte hat Samsung nun dementiert.

Anzeige

Wie die Seite „The Next Web“ von einem Samsung-Sprecher erfahren haben will, werde das koreanische Unternehmen aufgrund der Hardwarespezifikationen der älteren Galaxy-Geräte kein Update auf Android 4.0 anbieten. Auch ein sogenanntes „Value Pack“ mit einer abgespeckten Android-4.0-Version und einer „Light“-Version von Samsungs TouchWiz-Oberfläche, die wegen der Hardwarerestriktionen auf einige Features verzichten, wird es demnach wohl nicht geben.

Stattdessen wolle sich Samsung bei den beiden Geräten voll und ganz auf Android 2.3 alias „Gingerbread“ konzentrieren, um eine optimale Nutzungserfahrung zu bieten. Allerdings hat Samsung es bis heute nicht geschafft, das zuletzt für Ende August 2011 angekündigte Update auf Android 2.3 für das Galaxy Tab zu veröffentlichen.

Nutzer des „Galaxy S“ und „Galaxy Tab“ können somit nur noch auf inoffizielle Android-4.0-Versionen für ihre Geräte hoffen.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: The Next Web

Jan Apostel

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.