Acer rechnet mit Ultrabook-Boom

Will mehr als ein Viertel seiner Notebooks als Ultrabooks vermarkten

Acer ist einer der großen Befürworter von Intels Ultrabook-Konzept: Laut dem Vorstandsvorsitzenden Acers, JT Wang, rechnet das Unternehmen damit, dass 2012 25 bis 35 % seiner ausgelieferten Notebooks Ultrabooks sind. Das Acer Aspire S3 hat sich im ersten Quartal seit seiner Veröffentlichung immerhin schätzungsweise 250.000 bis 300.000 mal verkauft. Von Nachfolgemodellen verspricht man sich dank sinkender Preise und verbesserter Hardware einen noch größeren Erfolg am Markt – vor allem in Brasilien, den Philippinen, Südost-Asien und Thailand erwartet man hohe Absätze.

Anzeige

Für Europa und die USA sieht es laut Wang dagegen aufgrund der Wirtschaftskrise eher schlecht aus. Aus diesem Grund werden die Auslieferungsmengen Acers im Notebook-Segment im ersten Quartal 2012 vermutlich um ca. 10 bis 15 % fallen. Insgesamt rechnet man aber für das ganze Jahr mit einem Zuwachs von 10 %.

Quelle: DigiTimes

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.