Abgesang auf Intels Sandy Bridge?

CPUs sollen ab September langsam abtreten

Intel hat bereits seine Prozessoren der Ivy-Bridge-Reihe veröffentlicht und reicht bald auch neue Dual-Cores nach. Als Schlussfolgerung will der Hersteller ab September seine Core iX der zweiten Generation, Sandy Bridge, schleichend einstellen. Intel setzt hohe Erwartungen in Ivy Bridge und erhofft sich hohe Umsätze von der sogenannten „Back to School“-Phase in den USA. So erwartet der Hersteller, dass die Auslieferungsmengen der Ivy-Bridge-CPUs um 50 % höher ausfallen als 2011 im vergleichbaren Zeitraum bei den Sandy-Bridge-Modellen.

Anzeige

Noch sind Intels Ivy-Bridge-Prozessoren allerdings nur zu Premium-Preisen zu haben, was die Annahme am Markt etwas gebremst hat. Man rechnet aber für den Verlauf des Jahres mit sinkenden Preisen, was zu höheren Absätzen und entsprechend auch der Verdrängung der alten Sandy-Bridge-CPUs führen soll.

Quelle: DigiTimes

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.