Nintendo tüftelt an 3DS-Nachfolger

Hersteller schlägt neue Wege ein

In einem Interview mit IGN hat Entwickler-Ikone und Erfinder der „Super Mario Bros.“- und „The Legend of Zelda“-Reihen, Shigeru Myamoto, bestätigt, dass Nintendo bereits an einem Nachfolger für sein 3DS arbeitet. Dies ist ein überraschender Schachzug: Zuvor verlängerte Nintendo die Lebenszeit seiner portablen Konsolen meist durch zahlreiche Überarbeitungen. Dies trieb man mit dem Nintendo DS auf die Spitze, das später auch als DS Lite, DSi und DSi XL erhältlich war. Laut Myamoto wolle man mit dem 3DS anders verfahren, da es an der Konsole kaum etwas zu verbessern gäbe.

Anzeige

„Ich bin mit der 3DS-Hardware so zufrieden, wie sie ist“, bekräftigt Myamoto. Stattdessen wolle Nintendo seine Ideen in die nächste Handheld-Generation stecken und entwickle bereits Ideen.

Bis ein Nachfolger für das 3DS erscheint, dürfte dennoch noch einige Zeit vergehen. Es scheint aber, als wolle Nintendo uns dieses Mal nicht zig Varianten des 3DS kredenzen, sondern stattdessen lieber in absehbarer Zeit direkt einen Nachfolger entwickeln.

Quelle: IGN

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.