LG verliert Interesse an Tablets

Will sich auf Smartphones konzentrieren

LG, der aktuell viertgrößte Smartphone-Hersteller der Welt, hat angekündigt sich in Zukunft weitgehend aus dem Tablet-Markt zurück zu ziehen. Stattdessen wolle man seinen Erfolg im Smartphone-Segment ausbauen. Spannenderweise legt LG dieses Bekenntnis nur zwei Tage nach Microsofts Vorstellung seiner eigenen Tablets mit Windows 8 und dem Namen Surface ab. Auf Anfrage erklärte LG aber die Entscheidung habe nichts mit Microsofts Ankündigung zu tun. Tatsächlich blieb für LG ohnehin bisher der große Wurf im Tablet-Segment aus.

Anzeige

LGs Optimus Pads erreichten nur marginale Verkaufszahlen und konnten in den USA selbst mit LTE kaum Käufer finden. Dass Microsoft jetzt auch noch selbst mit eigenen Modellen in den heiß umkämpften Markt einsteigt, in dem eigentlich bisher nur Apple mit seinen iPads wirklich einen Kassenschlager landen konnte, hat LG vermutlich weiter entmutigt.

Immerhin plant der koreanische Hersteller mit dem Optimus Vu eine Art Mischung aus Tablet und Smartphone – ähnlich Samsungs Galaxy Note. Vielleicht stellt sich mit dem Vu der erhoffte Erfolg ein, denn zumindest das Note erfreute sich bei Kunden großer Beliebtheit.

Quelle: Electronista

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.