Zweifel am Erfolg des Microsoft Surface

Partner kritisieren Microsoft

Microsofts Partner haben Zweifel am Erfolg des hauseigenen Microsoft-Tablets Surface geäußert: Microsoft verfüge im Handel im Gegensatz zu Apple nicht über ausreichend Akzeptanz bzw. Präsenz und trete zu allem Übel noch mit seinen Hardware-Partnern wie Acer, ASUS und Toshiba in Konkurrenz. Zudem sei Microsoft als Marke im Multimedia-Bereich bei Kunden unbeliebt, wie beispielsweise der Zune-Flop gezeigt habe. Für die USA hat Microsoft angekündigt Surface in seinen eigenen Ladengeschäften sowie über ausgewählte Online-Shops zu vertreiben. Apples iPad ist dagegen in einer großen Bandbreite von Ladengeschäften verfügbar.

Anzeige

Ärger und Skepsis der Microsoft-Partner sind verständlich: Die Hersteller wollen eigene Tablets mit Windows 8 RT und Windows 8 veröffentlichen und bekommen nun Konkurrenz von ihrem Lizenzpartner für Betriebssysteme. Ob das Surface am Ende ein Erfolg oder ein Flop wird, entscheiden aber vor allem die Endkunden.

Quelle: Xbitlabs

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.