ARM kündigt Mali-450 MP an

Neue GPU für mobile Endgeräte

ARM hat eine neue GPU für seine Mali-Reihe angekündigt: die Mali-450 MP. Diese Grafiklösung reiht sich neben den High-End-Produkten Mali-T604 und Mali-T658 ein. Gegenüber der Mali-400 MP, die etwa in Samsungs aktuellem Galaxy S III steckt, verdoppeln sich die Kerne von vier auf acht. Außerdem sind 512 KByte L2-Cache an Bord. Im Referenz-Design takten die Kerne mit 240 MHz und stammen aus der 40-Nanometer-LP-Fertigung. Bei der 40-Nanometer-GP-Version steigen die Taktraten auf 480 MHz. Laut ARM ermöglicht die Mali-450 MP ein völlig neues Grafik-Level in Smartphones und Tablets.

Anzeige

ARMs Mali-450-MP unterstützt 4x Anti-Aliasing – laut ARM ohne erkennbare Leistungseinbußen. Auch 16x Anti-Aliasing ist möglich. Zudem unterstützt die GPU OpenGL ES 1.1 / 2.0 und OpenVG 1.1. Da die neue Grafiklösung von der Software her kompatibel mit den älteren Mali-300 und Mali-400 MP ist, sollte die Adoption durch Hersteller rasch stattfinden. Bald könnten wir die neue Grafiklösung demnach in Smartphones und Tablets zu Gesicht bekommen.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.