Microsoft Office 2013 nicht für Vista / XP

Systemvoraussetzungen sind bekannt

Wir hatten bereits über den Beginn der Preview der neuen Version der Microsoft Office Suite berichtet. Jetzt hat Microsoft die Systemvoraussetzungen aktualisiert: Der Hersteller streicht die Unterstützung für Windows Vista und Windows XP, die beide nicht mehr mit Office 2013 kompatibel sind. Offiziell eignet sich das neue Office somit nur für Windows 7, 8, 2008 R2 Server und 2012 Server. Aber auch die Hardware-Voraussetzungen hat Microsoft angepasst. So brauchen Anwender mindestens eine x86- / x64-CPU mit 1 GHz Takt, 1 (x86) bzw. 2 (x64) GByte RAM und 2 GByte freien Festplatten-Speicherplatz.

Anzeige

Für Hardware-Beschleunigung ist eine Grafikkarte mit DirectX 10 notwendig. Zudem unterstützt Office 2013 .NET ab der Version 3.5 und die Browser Internet Explorer ab der Version 8, FireFox ab der Version 10, Apple Safari ab der Version 5 und Google Chrome ab der Version 17.

Wer an der Preview teilnehmen möchte, findet den Download hier.

Quelle: Microsoft

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.