PC-Spielemarkt wächst

Freude bei den Publishern

Während Hardware-Hersteller wie AMD besorgt um den PC-Markt sind, freuen sich Spiele-Publisher über Wachstum im PC-Spiele-Bereich: Laut Electronic Arts (EA) sei der PC-Spiele-Markt aktuell der Markt, in welchem der Publisher die höchsten Wachstumsraten erziele. Mit dieser Aussage nimmt EAs Geschäftsführer John Riccitiello Analysten den Wind aus den Segeln, welche den PC als Spieleplattform bereits seit Jahren für tot erklären. Laut Riccitiello sei dies weit von der Wahrheit entfernt. Vielmehr habe sich der PC-Markt hin zu Abo-Modellen, Mikro-Transaktionen und Download-Angeboten bewegt.

Anzeige

Eventuell kommt dazu, dass einige Spiele von der Stagnation der aktuellen Konsolengeneration abgeschreckt sind und lieber an PCs bessere Grafik genießen. Riccitiello erklärt dabei die falschen Prognosen von Analysten wie der NPD damit, dass jene Download-Verkaufszahlen nicht erfassen können. Somit werden beliebte Plattformen wie Steam ausgeblendet.
EA hat mittlerweile seinen eigenen Dienst, Origin, an den Start gebracht und verzeichnet laut Riccitiello bei den digitalen Verkaufszahlen eine jährliche Umsatzsteigerung um 40 %. Im letzten Fiskaljahr nahm man 1,2 Milliarden US-Dollar allein durch digitale Verkäufe ein.

Quelle: VR-Zone

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.