Materialkosten des Apple iPhone 5

Liegen bei ca. 167,50 US-Dollar

Laut den Analysten der Firma TechInsights belaufen sich die Materialkosten für Apples neues iPhone 5 auf 167,50 US-Dollar. Diese Kosten gelten für die Variante mit 16 GByte Speicherplatz und sind um ca. 35 US-Dollar höher als noch beim iPhone 4S. Die höchsten Anteile entfallen auf den A6-Prozessor (28 US-Dollar), den Baseband-Chip aus dem Hause Qualcomm (25 US-Dollar) und das neue 4-Zoll-Display (18 US-Dollar). Besonders die Kosten für den Baseband-Chip sind im Vergleich mit dem iPhone 4S nach oben geschossen – dort kam noch ein Chip für „nur“ 14 US-Dollar zum Einsatz.

Anzeige

Zu bedenken ist, dass es sich bei den Angaben aus dem Hause TechInsights nur um Schätzungen handelt. Die tatsächlichen Materialkosten können durchaus abweichen. Außerdem lässt sich aus den Materialkosten noch kein Rückschluss auf Apples Gewinnmargen ziehen: In den Herstellungskosten sind neben den Kosten für Materialien natürlich auch noch Ausgaben für Personal, Logistik, Verpackung, etc. enthalten.


Quelle: EETimes

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.