Corsair Dominator Platinum 16GB DDR3-2133

4x4GB High-End Arbeitsspeicher mit großem Kühler

Anzeige

Einleitung

Speicherspezialist Corsair hat mit den Dominator Platinum Modulen eine optisch und technisch überarbeitete Version ihrer High-End Arbeitsspeicher, den Dominator, vorgestellt. Mit edlem Design mit indirekter weißer Beleuchtung und einem Anschluss für Corsairs Überwachungs-System Corsair Link sind die Speicher optisch wie technisch auf der Höhe der Zeit. Zudem lassen sich bei Bedarf die Platinum-Kühlbügel auch abmontieren, um so Platz für Wasserkühler oder dergleichen zu schaffen.
Wie sich das 16 GByte DDR3-2133 Quad-Channel-Kit auf einem AMD-System schlägt, klärt dieser Test.


Corsair Dominator Platinum

Folgendes RAM-Kit testen wir:

  • Corsair Dominator Platinum DDR3-2133 16GB-Kit CL 9-11-10-30 (CMD16GX3M4A2133C9)

Das Testsystem
Als Testsystem für diesen Review kommt ein aktuelles AMD-System mit einem FX-8150 mit 4,0 GHz mit passendem Unterbau, dem ASUS Sabertooth 990FX Mainboard, zum Einsatz.
Um die selben Bedingungen für jedes RAM-Kit bereitzustellen, wurden sämtliche Turbo- und Stromsparfunktionen im BIOS vor den Messungen deaktiviert.

Folgende Hardware kam zum Einsatz:

  • AMD FX-8150 Prozessor @ 4 GHz
  • ASUS Sabertooth 990FX Mainboard
  • Gigabyte HD7870 OC Grafikkarte
  • be quiet! Dark Power Pro P10 550W Netzteil

Hartware.net stellt das Corsair Dominator Platinum DDR3-2133 16-GByte-Kit auch in einem kurzen Video vor:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.