Intel-CEO geht Mai 2013 in Ruhestand

Paul Otellini tritt nach sechs Jahren ab

Heute hat Intel erklärt, dass der Geschäftsführer des Unternehmens, Paul Otellini, im Mai 2013 in den Ruhestand gehen wird. Otellini hat seit 1974 für Intel gearbeitet und seit 2005 die Position als Geschäftsführer übernommen. Innerhalb der nächsten sechs Monate will man in aller Ruhe den Wechsel an der Führungsspitze vorbereiten. Wer Otellinis Nachfolger werden soll, hält Intel derzeit aber noch unter Verschluss. Otellini selbst sagt: „Nach fast vier Jahrzehnten mit Intel und acht Jahren als Geschäftsführer, ist es Zeit, weiter zu ziehen und die Leitung an eine neue Generation zu übergeben.“

Anzeige

Paul Otellini hat als Geschäftsführer für Intel großes Wachstum und wenig Kontroversen erreicht. Sein noch unbekannter Nachfolger übernimmt einen prestigeträchtigen Posten und man darf gespannt sein, wer in der Intel-Riege zum Primus aufsteigt.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.