AMD: SSDs unter Radeon-Marke?

Hersteller plant angeblich Solid State Drives

Laut aktuellen Gerüchten plant AMD in das Marktsegment für Solid State Drives (SSDs) einzusteigen: Angeblich will AMD seine Radeon-Marke nämlich Partnern für die Lizensierung anbieten. Das bedeutet AMD wird die SSDs weder selbst entwickeln noch herstellen. Ähnlich verfährt AMD mit der Radeon-Marke bereits im Bereich für Arbeitsspeicher. So gibt es Radeon-DDR3-RAM, der von den Firmen Patriot, XFX und VisionTek angeboten wird. In Zukunft könnten verschiedene Hersteller dann eben auch Radeon-SSDs veröffentlichen.

Anzeige

Welche Partner AMD für den Einstieg in den SSD-Markt ausgewählt haben könnte, ist noch vollkommen offen. Gleichzeitig ist ohnehin fraglich, ob die Gerüchte überhaupt zutreffen: AMD enthält sich bisher zu den Berichten über Radeon-SSDs eines Kommentares.

Quelle: SemiAccurate

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.