Panasonic Toughpad FZ-A1 erhältlich

Robustes Tablet für 1160 Euro

Ab heute ist im deutschen Handel das Panasonic Toughpad FZ-A1 erhältlich. Das extrem robuste Tablet richtet sich an Geschäftskunden und kostet inkl. MwSt. 1160 Euro bzw. 1189 Euro mit 3G. Ab Werk dient Google Android 4.0 als Betriebssystem. Laut Panasonic ist das Tablet speziell auf die Bedürfnisse von Außendienstmitarbeitern zugeschnitten, die das Tablet in „rauen Arbeitsumgebungen“ einsetzen müssen – beispielsweise auf Baustellen. Das Toughpad FZ-A1 ist nach Standard MIL-STD-810G gegen Stürze aus bis zu 120 cm Höhe geschützt.

Anzeige

Außerdem verfügt das Tablet über einen Eindringungsschutz für Wasser bzw. Staub nach dem Standard IP65. Als Schnittstellen stehen bei dem Panasonic Toughpad FZ-A1 Bluetooth 2.1 + EDR, Wi-Fi 802.11 a/b/g/n, GPS und optional 3G- mit bis zu 21 Mb/s zur Verfügung. Der Bildschirm mit einer Diagonale von 10,1 Zoll nutzt eine Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkten. Durch eine Anti-Reflexionsschicht soll die Lesbarkeit auch bei direkter Sonneneinstrahlung sehr gut sein.

Im Inneren des Tablets stecken ein Dual-Core mit 1,2 GHz Takt der Firma Marvell, 1 GByte RAM, 16 GByte interner Speicherplatz, der sich per microSD-Kartenslot um bis zu 32 GByte erweitern lässt, sowie eine Kamera mit 5 Megapixeln bzw. eine Webcam mit 2 Megapixeln. Panasonic gibt die Akkulaufzeit je nach Anwendung mit bis zu 10 Stunden an.

Das Panasonic Toughpad FZ-A1 wiegt etwa 993 Gramm und misst 266,3 x 17,5 x 212,0 mm. Als weitere Anschlüsse stehen noch Micro USB und Micro HDMI zur Verfügung. Im Handel ist das Tabler für Geschäftskunden ab sofort zu den genannten Preisen erhältlich.



Quelle: E-Mail

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.