EA freut sich auf PS4 und Xbox 720

Investiert hohe Summen in neue Spiele

Der große Publisher Electronic Arts (EA) freut sich natürlich auf die bevorstehende Veröffentlichung der Microsoft Xbox 720 sowie der Sony Playstation 4. Letztere wird Sony mit ziemlicher Sicherheit nun am 20. Februar erstmals der Öffentlichkeit vorstellen. EAs Geschäftsführer, John Riccitiello, bestätigt, dass der Publisher bereits hohe Summen in die Entwicklung für Playstation 4 und Xbox 720 investiert habe und sich von Microsofts und Sonys neuen Plattformen weit mehr Impulse für den Markt verspricht als von der bereits erhältlichen Nintendo Wii U.

Anzeige

Richitello bewertet die Wii U ohnehin als gesonderte Plattform und keine Next-Generation-Konsole: „Was wir quasi als „Gen 4″ beschreiben, muss erst noch erscheinen. Und genau jene Generation finden wir spannend und genau in jene Plattformen investieren wir auch.“ Dabei stellt Richitello klar, dass er großen Respekt vor Nintendo habe und die Wii U generell schätze. Offenbar bewertet er sie aber als schlechte Plattform für externe Entwickler – ein traditionelles Nintendo-Problem. EA scheint somit klare Ziele zu haben, die sich in erster Linie nach den neuen Konsolen von Microsoft und Sony richten.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: Xbitlabs

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.