GlobalFoundries: Neue Fertigungsprozesse

Ab 2015 mit 10 Nanometern

GlobalFoundries hat gegenüber seinen Partnern bestätigt, dass man mit der Entwicklung neuer Fertigungsprozesse im eigenen Zeitplan liege: 2014 will man Chips im 14-Nanometer-XM-Prozess herstellen. 2015 folgen dann Produkte aus dem 10-Nanometer-Verfahren und bis 2017 will man das Herstellungsverfahren gar für 7 Nanometer optimiert haben. Die in jenen Prozessen entstehenden Chips werden engerieffizienter sein und damit mehr Leistung pro Watt offerieren. 2013 fertigt man seine Chips noch in 20 Nanometern.

Anzeige

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: Xbitlabs

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.