Sony: Vorsitzender geht in Pension

Howard Stringer verabschiedet sich im Juni 2013

Anfang 2012 hatte Howard Stringer seine Position als Geschäftsführer des japanischen Herstellers Sony an Kaz Hirai, den ehemaligen Leiter der Playstation-Sparte, abgetreten. Seitdem blieb Stringer Sony als Vorstandsvorsitzender erhalten. Im Rahmen einer Investorenkonferenz hat Stringer Sonys Aktionären nun eröffnet, dass er ab Juni 2013 vollständig in den Ruhestand geht. Dennoch möchte Stringer weiterhin „neue Chancen ergreifen, die sich mir mittlerweile eröffnet haben“. Ob er damit private Zerstreuungen oder geschäftliche Aktivitäten meint, bleibt aber Howard Stringers Geheimnis.

Anzeige

Quelle: Engadget

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.