Nvidia enttäuscht vom Surface RT

Hatte sich höhere Verkaufszahlen erhofft

Das Microsoft Surface RT verkauft sich aktuell mehr schlecht als recht – das ist schon länger kein Geheimnis mehr. Allerdings sollen nicht nur Analysten und Investoren davon enttäuscht sein, sondern auch Microsofts Herstellungspartner. Beispielsweise macht Jen-Hsun Huang, Geschäftsführer des Herstellers Nvidia, seinem Ärger Luft: „Wir sind von Windows RT enttäuscht, denn wir haben uns viel höhere Verkaufszahlen versprochen. Aber da hat wohl jeder mehr erwartet“, zog Huang auf der GPU Technology Conference als sein Fazit.

Anzeige

Nvidia liefert das Herzstück der Microsoft Surface RT, das SoC (System-On-Chip) Tegra 3. Verkauft Microsoft also wenig Tablets, verkauft Nvidia ergo auch weniger Tegra 3. In diesem Sinne hofft Nvidia auch, dass das Surface RT zumindest in Zukunft an Zugkraft gewinnt.

Quelle: Xbitlabs

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.