Microsoft veralbert Chrome

Browser als Datenkrake Nummero Uno

Microsoft hat mit seiner Kampagne „Scroogled“ lange Zeit gegen Google gestänkert und etwa die bezahlten Suchergebnisse scharf kritisiert. In eine ähnliche Kerbe schlägt ein durchgesickertes Video, das eigentlich nur intern bei den Redmondern die Runde machen sollte. Der Clip persifliert einen aktuell in den USA laufenden Werbespot für den Browser Google Chrome. Mit identischen Animationen und der selben Musikuntermalung stellt Microsoft Chrome als Datenkranke par excellence dar.

Anzeige

Laut Microsoft mache Google Chrome aus dem Internetnutzer ein Produkt, denn der Anwender werde permanent ausspioniert, damit seine Daten zu Geld werden. Hier zunächst Googles Original-Spot:

Und dies ist Microsofts Persiflage:

Quelle: YouTube

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.