Dell setzt Hoffnungen auf Windows 8.1

Windows 8 hat den Hersteller enttäuscht

Dell hat auf einer Investorenkonferenz eingestanden, dass man von der Annahme des Betriebssystems Microsoft Windows 8 enttäuscht sei. So habe Windows 8 die PC-Verkaufszahlen nicht so wie erhofft angekurbelt, bestätigt Dells Leiter der Finanzen, Brian Gladden. Dennoch bleibt man optimistisch und setzt seine Hoffnung in das auflebende Segment für Ultrabooks / Ultrathins sowie Hybrid-Tablets. Außerdem hofft Dell auf Microsoft Windows 8.1, welches die Bedürfnisse der Kunden stärker fokussieren und damit verlorenen Boden wieder gutmachen soll.

Anzeige

Microsoft Windows 8.1 soll die kontroverse Kachel-Oberfläche nicht mehr ganz so stark in den Vordergrund rücken. So munkelt man, es gebe wieder die Option direkt auf den klassischen Desktop zu booten. Zudem soll das Startmenü zurückkehren. Auch Dell setzt seine Hoffnungen nun in dieses Betriebssystem-Update, das allen Besitzern von Windows 8 kostenlos zur Verfügung stehen wird.

Quelle: Xbitlabs

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.