GeForce GTX 780 ist offiziell

Kein Geheimnis mehr: abgespeckte GeForce GTX Titan ist da

Wie erwartet führt Nvidia heute die GeForce GTX 780 ein. Auch die bereits letzte Woche durchgesickerten Spezifikationen stimmen. Die GTX 780 verwendet den gleichen Grafikchip wie die GeForce GTX Titan, besitzt aber weniger Shader- und Textureinheiten sowie nur halb soviel Speicher. Mit ihrem Preis von fast 650 Euro liegt die 780 ziemlich genau zwischen GTX 680 und Titan.

Anzeige

Nvidia kürzt die Anzahl der Shader-Einheiten im GK110 Grafikchip für die GeForce GTX 780 von 2688 auf 2304 und die Zahl der Textureinheiten von 224 auf 192 – beides eine Reduktion um nur ca. 14 %. Die Taktraten liegen aber sogar noch geringfügig höher als bei der GeForce GTX Titan – 863/900 statt 836/876 MHz für Basis- bzw. Boost-Takt. Die Speicheranbindung bleibt mit 384 bit bei 1500 MHz gleich, aber der Speicher wurde von 6 auf 3 GByte verkleinert. Die maximale Leistungsaufnahme bleibt mit 250 Watt ebenfalls noch gleich. Ein 8-Pin und ein 6-Pin PCIe-Stromanschluss reichen somit weiterhin aus.

Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die Spezifikationen der GeForce GTX 780 und vergleicht sie mit der GeForce GTX Titan sowie anderen aktuellen und älteren High-End Grafikkarten.

Grafikkarte Nvidia GeForce AMD Radeon
GTX 580 GTX 670 GTX 680 GTX 780 GTX Titan HD 7970
GHz Edition
Grafikchip GF110 GK104 GK104 GK110 GK110 Tahiti XT
Fertigung 40 nm 28 nm 28 nm 28 nm 28 nm 28 nm
Transistoren 3,0 Mrd. 3,54 Mrd. 3,54 Mrd. 7,1 Mrd. 7,1 Mrd. 4,31 Mrd.
Chiptakt 772 MHz Base/Boost
915/980 MHz
Base/Boost
1002/1058 MHz
Base/Boost
863/900 MHz
Base/Boost
836/876 MHz
Base/Boost
1000/1050 MHz
Shader-Einheiten 512 1344 1536 2304 2688 2048
Textureinheiten 64 112 128 192 224 128
ROPs 48 32 32 48 48 32
RAM-Schnittstelle 384 bit 256 bit 256 bit 384 bit 384 bit 384 bit
Speichertakt 1002 MHz 1502 MHz 1502 MHz 1502 MHz 1502 MHz 1500 MHz
Speicher 1,5 GB
GDDR5
2 GB
GDDR5
2 GB
GDDR5
3 GB
GDDR5
6 GB
GDDR5
3 GB
GDDR5
Shader Model 5.0 5.0 5.0 5.0 5.0 5.0
DirectX 11 11 11 11 11 11.1
Dual-VGA SLI SLI SLI SLI SLI CrossFireX
TDP 244 W 170 W 195 W 250 W 250 W 250 W
Idle Power 30 W 15 W 15 W 15 W 15 W 15 W
Preis ab ca. € 400 € 320 € 410 € 650 € 900 € 350
Stand: 23.5.2013

Neue Features bringt die GeForce GTX 780 auch mit. GPU Boost 2.0 kennt man allerdings schon von der GTX Titan. Im Gegensatz zum mit der GTX 680 eingeführten GPU Boost 1.0, der automatischen Takterhöhung bei Bedarf und im Rahmen der TDP, basiert die Version 2.0 nun nicht mehr hauptsächlich auf der GPU-Spannung, sondern richtet sich vorrangig nach der Chiptemperatur. Dadurch sollen sich die Taktraten noch weiter erhöhen als bei GPU Boost 1.0. Außerdem kann der Anwender die maximale Chiptemperatur noch selbst einstellen mit Hilfe entsprechender Overclocking-Tools. Auch die Erhöhung der Spannung ist grundsätzlich möglich, kann aber vom jeweiligen Grafikkartenhersteller im BIOS unterbunden werden.
Die GeForce GTX 780 kommt im Referenzdesign mit dem gleichen Kühler wie die GTX Titan daher, auch die Geräuschentwicklung ist prinzipiell deshalb gleich. Allerdings hat Nvidia nach eigenen Angaben an der Lüftersteuerung gearbeitet und diese soweit optimiert, dass die Drehzahlen konstanter bleiben. Dadurch gibt es weniger Ausreißer nach oben oder unten und die „gefühlte“ Lautstärke soll damit niedriger sein.

GeForce GTX 780
GeForce GTX 780
GeForce GTX 780 Rückseite
Leistungsvergleich mit GTX 580 & 680
Vergleich mit Radeon HD 7970 GHz
SLI Performance
Vergleich der Lautstärke
Flachere Lüfterkurve

Quelle: Eigene

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.