Xbox One für Geschäftskunden?

Microsoft preist die Konsole auf ungewöhnliche Weise

Microsoft scheint intern ein klares Motto zu haben: Man will die kommende Xbox One als alles mögliche bewerben – nur nicht als Spielekonsole. So beschreibt der Hersteller die Xbox One jetzt in recht ungewöhnlicher Weise als ideales Werkzeug für Geschäftskunden. Gerade kleine Firmen sollen mit der Xbox One kostengünstig ein Multimedia-Gerät erhalten, das sie etwa als Video-Telefon und Networking-Plattform einsetzen könnten. Der günstige Preis der Konsole mache die Xbox One laut Marques Lyons, einem der Microsoft-Manager der Xbox-Sparte, für Kleinunternehmer attraktiv.

Anzeige

Die Microsoft Xbox One wird mit der Bewegungssteuerung bzw. Kamera Kinect ausgeliefert. Als Programme sind unter anderem Skype, SkyDrive, der Internet Explorer und einige Office-Web-Anwendungen sofort verfügbar. Zudem könnten Entwickler für die Xbox One leicht ihre Apps von Windows 8 portieren – das soll die Konsole laut Lyons langfristig für Firmen zu einer gerechtfertigten Betriebsausgabe machen.

Ob Microsoft hier einen sinnvollen Zusammenhang herstellt oder eher auf abstruse Gedanken kommt, muss jeder für sich entscheiden. Angesichts der Bedenken vieler Datenschützer sollte es sich eine professionelle Firma vermutlich genau überlegen, ob sie die Xbox One in ihre Kommunikationsstrukturen einbezieht.

(Visited 11 times, 1 visits today)

Quelle: Microsoft

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.