Malware fokussiert auf Google Android

Für Apple iOS interessieren sich nur wenige Hacker

Die US-Behörden FBI und Department of Homeland Security haben eine Auswertung der aktuellen Mobile-Malware vorgenommen. Sie kommen zu dem Ergebnis, dass sich 79 % der aktuellen Malware für Smartphones und Tablets auf das Betriebssystem Google Android konzentriert. Wer die detaillierten Daten einsehen möchte, erhält hier die Chance. 19 % visieren immer noch das eingestellte Symbian an. Nur 0,7 % der Malware attackiert das Apple iOS. Schlusslicht bilden Windows Mobile und das BlackBerry OS mit 0,3 %.

Anzeige

0,7 % der Malware bezieht sich nochmal gesammelt auf „andere Betriebssysteme“. Es ist aber leicht zu erkennen, dass sich die Bastler von Viren und Trojanern offenbar auf Google Android eingeschossen haben. Als wichtigste Malware-Quellen nennen die US-Institutionen übrigens gefälschte SMS und Malware, die sich als seriöse App tarnt.

Zu sagen ist, dass die zugrunde liegenden Erhebungen bereits acht Monate alt sind. Dennoch spiegelt die Studie aktuelle Entwicklungen wieder: Andere Marktforscher sprechen sogar davon, dass mittlerweile 92 % der Mobile-Malware auf Android abzielen.


Quelle: PublicIntelligence

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.