PS4: Installation nur auf interner HDD

Externe Festplatten bleiben bei Spielen außen vor

Der Präsident der Sony Worldwide Studios, Shuhei Yoshida, hat via Twitter erneut ein paar kleine Informations-Häppchen zur kommenden Playstation 4 preisgegeben. So lassen sich Spiele an der Konsole leider ausschließlich auf der internen Fesplatte installieren. Wer gehofft hatte eine externe HDD anzuschließen, um seine Spieledaten dort abzulegen, guckt in die Röhre. Immerhin sollen sich Games aber wie aktuell bereits an der Xbox 360 komplett auf die interne Festplatte installieren lassen, um das optische Laufwerk zu schonen.

Anzeige

Sprich, man kann PS4-Titel komplett auf der Festplatte speichern und muss die Blu-ray dann nur noch zur Verifizierung beim Spielstart einlegen. Dieses Procedere schont das Laufwerk und reduziert die Lautstärke im Betrieb. Immerhin soll die Festplatte der PS4 aber austauschbar sein, so dass sich auf Wunsch größere Modelle verbauen lassen. Für das Gros der Anwender dürften 500 GByte allerdings wohl erstmal ausreichen.

Microsoft verfährt mit seiner Xbox One übrigens genau umgekehrt: Die interne Fesplatte ist fest verbaut, dafür können Spieler externe Festplatten via USB 3.0 anschließen und Spieledaten auch darauf speichern.

Quelle: VR-Zone

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.