AKG: Drei neue Kopfhörer

Hersteller verspricht "Studioqualität für unterwegs"

Der Hersteller AKG hat auf der IFA 2013 in Berlin drei neue Kopfhörer vorgestellt. Zunächst wären da die In-Ears AKG K323 XS mit 5,8-mm-Treibern. Man liefert sie mir vier verschiedenen Ohrpassstücken aus (XS, S, M und L). Im Handel erscheint eine einfache Variante sowie eine, die sich auch zum Telefonieren eignet. Für Apple-Nutzer erscheint eine dritte Version mit Fernbedienung im Kabel mit drei Knöpfen und Mikrofon in den Farben Schwarz / Weiß. Besitzer von Android-Smartphones wählen zwischen den Farben Grün, Blau, Gelb oder Rot.

Anzeige

Als Preisempfehlung setzt AKG 39 Euro für die einfachen K323 XS, 49 Euro für das Modell zum Telefonieren für Android und 59 Euro für die Apple-Variante an. Im Handel sind die Kopfhörer ab Oktober zu haben.

Es folgen die AKG K545 mit den markanten Farben Schwarz, Weiß, Schwarz / Türkis oder Schwarz / Orange. In den großen Ohrmuscheln stecken 50-mm-Treiber, während die beiden Kabel mit Fernbedienung abnehmbar sind. Eines der Kabel erlaubt an Apple-Geräten die Steuerung, während das zweite sich für mobile Endgeräte mit Google Android, Microsoft Windows Phone und BlackBerry OS eignet. Im Handel sind die AKG K545 ab Oktober 2013 zu haben und kosten 249 Euro.

Das AKG K845 BT unterstützt NFC und Bluetooth, lässt sich alternativ aber auch per abnehmbarem Kabel anschliessen. Auch hier verbaut man 50-mm-Treiber. An den Ohrmuscheln finden sich seitlich die Steuerelemente. Der integrierte Akku des kabellosen Kopfhörers soll bis zu acht Stunden durchhalten. Die Aufladung erfolgt via USB. Im Handel sind die AKG K845 ab November 2013 in den Farben Schwarz und Weiß für 299 Euro zu haben.




Quelle: E-Mail

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.