Acer: „Wintel“ wird versagen

Googles Ökosystem wächst

Der Acer-Mitbegründer Stan Shih sagt der Allianz aus Microsoft Windows und Intels Prozessoren eine düstere Zukunft voraus: Shih sieht das Ende von „Wintel“ bereits kommen. Als Ursache nennt er, dass Wintel vor allem Microsoft und Intel in die Hände spiele. Googles Ökosystem lasse einer Vielfalt von Herstellern Freiraum Gewinne zu generieren. Allerdings sei Microsoft mit der Übernahme von Nokias Mobilfunksparte den richtigen Weg gegangen. Jetzt liege es an den Redmondern nicht nur für sich selbst, sondern auch für die Kunden und Partner Chancen zu kreieren.

Anzeige

Shih wurde auch danach gefragt, ob die Gerüchte zuträfen, das Acer durch eine andere Firma übernommen werde. Hierzu verweigerte der Acer-Mitbegründer jedoch eine Aussage. Aktuell bietet Acer sowohl Produkte mit Microsoft Windows als auch Google Android an. Aufgrund der sinkenden Einnahmen im PC- und Windows-Segment, möchte Acer sich aber in Zukunft stärker auf mobile Endgeräte mit Google Android konzentrieren.

Quelle: DigiTimes

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.