Panasonic bringt Toughbook CF-C2

Lässt sich als Notebook und Tablet einsetzen

Panasonic veröffentlicht sein neues Toughbook CF-C2. Das Display lässt sich um 180° drehen und über die Tastatur klappen, so dass alternativ die Nutzung als Tablet mit 10-Finger-Multitouch möglich wird. Als Betriebssystem dient Microsoft Windows 8.1 Pro. Der IPS-Bildschirm mit 12,5 Zoll Diagonale löst mit 1366 x 768 Bildpunkten auf und ist entspiegelt. Das Innenleben besteht aus einem Intel Core vPro i5-4300U, 4 bis 8 GByte DDR3-RAM sowie wahlweise einer Festplatte mit 500 GByte oder SSDs mit 128 / 256 GByte Speicherplatz. Als Preisempfehlung des Toughbook CF-C2 gelten ca. 2560 Euro (inkl. MwSt.).

Anzeige

Der Bildschirm des Geräts bietet eine maximale Helligkeit von 500 cd/m2. Laut Panasonic reicht der 6-Zellen-Akku für eine Nutzungszeit von bis zu 14 Stunden. Wer optional 9 Zellen wählt, kann 19 Stunden mit einer Ladung auskommen. Als Schnittstellen sind an Bord 4G, Bluetooth 4.0, Wi-Fi 802.11 b/g/n, USB 3.0, VGA, NFC, Smart Card und ein serieller Anschluss für Service-Techniker. Die integrierte Webcam arbeitet mit 720p. Eine weitere Kamera knipst Fotos mit 5 Megapixeln.

Panasonic integriert zudem Intel vProTM und Intel Anti Theft sowie Computrace als Sicherheitsfeatures. Dank seines „Semi-Ruggedized“-Designs ist das Toughbook CF-C2 gerüstet gegen Stöße und Stürze aus einer Höhe von bis zu 76 cm. Tastatur und Touchpad sind wasserfest. Im Handel ist das Toughbook CF-C2 ab Dezember 2013 zu haben.



Quelle: E-Mail

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.