Apple erhält 290 Mio. US-Dollar von Samsung

Anwälte der Südkoreaner sind enttäuscht

Apple und Samsung tragen international so viele Rechtsstreitigkeiten untereinander aus, dass es schwer fällt den Überblick zu behalten. In den USA hat jedenfalls Apple gerade einen enormen Sieg davon getragen: 290 Mio. US-Dollar sollen die Südkoreaner an den US-Konzern als Entschädigung für Patentrechtsverletzungen zahlen. Insgesamt steht nun bereits eine Summe von stolzen 900 Mio. US-Dollar im Raum, die Samsung eventuell an Apple herausrücken muss. 2014 beginnen weitere Prozesse, bei denen es abermals um Patente geht.

Anzeige

Samsung hatte bereits mehrfach versucht den aktuellen Prozess zu kippen und warf den Apple-Anwälten z. B. Rassismus gegenüber Asiaten vor, mahnte aber auch Formfehler beim Verfahren an. Richterin Lucy Koh ließ sich jedoch davon nicht beeindrucken und setzte den Prozess fort.

Apple zeigt sich nun natürlich begeistert: „Für Apple ging es in diesem Fall von Anfang an um mehr als Patente und Geld. Es geht um Innovationen und die harte Arbeit, die wir in Produkte gesteckt haben, welche die Menschen lieben. Für solche Werte kann man keinen Preis festsetzen. Wir sind der Jury dankbar dafür, dass sie Samsung gezeigt hat, dass Imitationen ihren Preis haben.“

Quelle: Electronista

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.