Microsoft macht Samsung „unmoralisches Angebot“?

1 Milliarde US-Dollar für Geräte mit Windows Phone

Microsoft hat für sein mobiles Betriebssystem Windows Phone nur wenige hochkarätige Partner. Als wichtigstes Unternehmen produziert Nokia Smartphones mit dem Betriebssystem. Allerdings hat Microsoft Nokias Mobilfunksparte mittlerweile selbst übernommen, so dass hier bald Veränderungen folgen. Zwar bieten auch HTC und Huawei Geräte mit Windows Phone an, beide Firmen stecken allerdings deutlich mehr Aufwand in ihre Android-Produkte mit höheren Verkaufszahlen. Auch Samsung hatte bereits Smartphones mit Windows Phone im Programm – hier wollte Microsoft angeblich weitere Anreize schaffen.

Anzeige

Laut dem russischen Blogger Eldar Murtazin habe Microsoft den Südkoreanern von Samsung rund 1 Milliarde US-Dollar angeboten, wenn der Hersteller seine Entwicklung und Produktion von Windows-Phone-Geräten ausbaue. Angesichts der bisher durch Murtazin exklusiv verbreiteten Gerüchten, die sich in der Vergangenheit oft als falsch herausgestellt haben, ist aber offen, ob diese Angaben realistisch sind. Allerdings hatte Microsoft auch Nokia ursprünglich mit ähnlichen Vorzügen zu Windows Phone gelockt. Man zahlte Nokia jedes Quartal rund 250 Mio. US-Dollar. Da Samsung aktuell der erfolgreichste Hersteller von Smartphones mit Google Android ist, wäre eine intensivere Zusammenarbeit für Microsoft zumindest sehr erstrebenswert.

Weder Microsoft noch Samsung haben die beschriebenen Gerüchte bisher kommentiert.

Quelle: GSMArena

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.