Wii U braucht Triple-A-Blockbuster

Wiederbelebung der Konsole unmöglich?

Laut dem ehemaligen Chefredakteur des großen japanischen Videospiele-Magazins Famitsu bzw. dem jetzigen Enterbrain-Präsident, Hirokazu Hamamura, benötigt die Nintendo Wii U endlich einen oder mehrere Triple-A-Blockbuster, die als System-Seller die Verkaufszahlen der Konsole ankurbeln. Laut Hamamura müsse sich Nintendo aber mittlerweile die Frage stellen, ob die Wii U als Plattform überhaupt noch „wiederbelebt“ werden könne. Nach der Veröffentlichung der Sony Playstation 4 und Microsoft Xbox One sehe es immer düsterer aus für die Wii U.

Anzeige

Doch selbst jetzt, wo Nintendo immer mehr zugkräftige First-Party-Spiele für die Wii U in Planung hat, sieht Hamamura eine schwierige Zukunft auf die Konsole zukommen. So erscheinen in den kommenden Wochen und Monaten unter anderem „Super Smash Bros.“, „Mario Kart 8“ und der Zelda-Ableger „Hyrule Warrios“ für die Wii U. Trotzdem müsse sich Nintendo anstrengen, um der Konsole ein ähnliches Comeback zu bescheren wie dem anfangs ebenfalls strauchelnden 3DS.

Quelle: Mantan-Web

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.