Microsoft Windows 9 im April 2015?

Gespräche mit Entwicklern bereits auf der BUILD 2014

Laut Windows-Experte Paul Thurrott plant Microsoft auf der Konferenz BUILD 2014 für Entwickler seine nächste Windows-Version mit dem Codenamen „Threshold“ vorzustellen. Auf dem Markt soll das Betriebssystem aber später aller Wahrscheinlichkeit nach als Windows 9 erscheinen – genau ein Jahr später im April 2015. Im April diesen Jahres soll dafür ein Update für Windows 8.1 erfolgen, das intern als GDR1 bekannt ist und einem klassischen Service Pack ähneln soll. Es heißt Microsoft wolle zeitgleich dann auch Windows Phone 8.1 für seine Smartphones vorstellen.

Anzeige

Windows 9 dagegen, das noch eine ganze Weile entfernt liegt, könnte Gerüchten zufolge den klassischen Start-Button früherer Windows-Versionen re-etablieren und die Option eröffnen Apps für die Modern-Oberfläche neben Desktop-Programmen laufen zu lassen.

Laut Thurrott sei Windows 8 / 8.1 zudem ein größerer Flop als Microsoft öffentlich eingestehen wolle und habe dem Ruf des Betriebssystems sehr geschadet. In Zeiten, in denen neue Systeme wie Google Android / Chrome OS sowie das Steam OS angreifen, ist dies besonders brisant. Aktuell soll Windows 8.1 weltweit nur auf ca. 25 Mio. PCs zum Einsatz kommen. Genau an diesem Punkt solle Windows 9 ansetzen und eine bessere Balance aus Alt und Neu offerieren. In gewisser Weise scheint Windows 8 bzw. 8.1 sozusagen „das neue Vista“ zu werden, das ähnlich unbeliebt bei Nutzern war. Windows 9 dagegen soll nach Microsofts Plänen quasi „das neue Windows 7“ werden, welches damals von vielen Anwendern als das OS empfunden wurde, das Vista hätte sein sollen.

Quelle: WinSupersite

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.