Qualcomm: Referenzdesign mit Dual-Kamera

Neue Strategie für Snapdragon 805

Qualcomm hat für seinen Snapdragon 805 ein Referenzdesign in petto, das ein Dual-Kamera-Setup mit sich bringt – ähnlich wie wir es bereits vom HTC One (M8) kennen. Die Plattform soll Herstellern helfen weitere Smartphones mit zwei Kameras und Tiefenerkennung auf den Markt zu bringen. Auch für Tablets soll Qualcomm eine derartiges Standard-Design vorbereiten. Der Snapdragon 805 ist jedenfalls in der Lage die Daten von zwei Kamerasensoren parallel zu verarbeiten. Laut einem Manager des Konzerns seien mithilfe des SoCs gleichzeitig Burst-Fotos mit 16 Megapixeln und 15 fps sowie 4K-Videoaufnahmen mit 30 fps machbar.

Anzeige

Natürlich bewältigt der Qualcomm Snapdragon 805 gekoppelt mit entsprechenden Kamerasensoren auch 3D-Rauschunterdrückung sowie digitale Bildstabilisierung. Zudem arbeitet Qualcomm an einer Technik für speziell ausgerichtete Mikrofone: Anwender könnten dann etwa auf einen Bildausschnitt tippen, um am Smartphone / Tablet speziell dort die Geräuschkulisse aufzunehmen.

Der Qualcomm Snapdragon 805 soll vier Kerne auf Basis der Krait 450 nutzen und 2,5 GHz Takt anlegen. Noch sind aber keine festen Produkte mit dem neuen SoC durchgesickert.

Quelle: Electronista

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.