Games For Windows Live bleibt

Microsofts Strategie ist dennoch ungewiss

Seit längerem geistern hartnäckige Gerüchte durchs Netz, laut denen Microsoft seinen seit Jahren stiefmütterlich geführten Dienst Games For Windows Live am 1. Juli 2014 endgültig abschalten wolle. Jetzt haben die Redmonder jene Behauptungen allerdings dementiert. Trotzdem verbleibt die Frage, was der Konzern noch mit der Plattform vorhaben könnte: Der Marketplace ist bereits zu den Akten gelegt und selbst First-Party-Entwickler wie Twisted Pixel Games nutzen mittlerweile Steam und lassen Games For Windows Live links liegen.

Anzeige

Auch viele externe Entwickler haben über Patches Microsofts Games For Windows Live aus ihren Spielen entfernt und sich stattdessen Steam zugewandt. So ist die Befürchtung groß, dass Microsoft seinen Dienst in naher Zukunft gänzlich offline nehmen könnte. Auch wenn Microsoft diese Behauptung für die nahe Zukunft von sich weist, bleibt offen, was aus Games For Windows Live nun noch werden soll.

Quelle: GameInformer

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.