Apple iWatch wird zur Vapourware

Veröffentlichung eventuell erst 2015

Die Apple iWatch entpuppt sich vorerst als Vapourware, die sich wohl 2014 demnach nicht mehr auf dem Markt materialisieren wird. So gibt es neue Nachrichten aus China, laut denen sich die Produktion auf das vierte Quartal 2014 verzögere. Die Informationen gehen auf eine Investorkonferenz des Apple-Zulieferers TPK zurück, welcher für die iWatch Komponenten liefern soll. Jener kalkulierte damit, dass die Smartwatch noch im dritten Quartal 2014 in die Massenproduktion gehe. Nun hat man seine Prognosen aber korrigiert und rechnet mit dem vierten Quartal diesen Jahres.

Anzeige

So sagt TPK seinen Anlegern für das vierte Quartal 2014 höhere Einnahmen voraus. Auch die Investmentbanker von CLSA glauben, dass sich die Apple iWatch verzögere. Entsprechend prognostizieren sie für 2014 auch nur noch 6 Mio. ausgelieferte Smartwatches durch Apple statt wie bisher 20 Mio.. Immerhin geht CLSA noch optimistisch von einer Veröffentlichung 2014 aus. Ob Apple wirklich diesen engen Zeitplan einhalten kann, bleibt abzuwarten.

Quelle: GForGames

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.