AMD FirePro S9150 für professionelle Anwender

Grafikkarte mit 2,53 TFLOPS Double Precision Floating Point Leistung

AMD hat seine neue Grafikkarte FirePro S9150 für professionelle Anwender vorgestellt. AMD gibt als Double Precision Floating Point Leistung 2,53 TFLOPS an. Im Single-Precision-Modus sind 5,07 TFLOPS drin. Pro Watt sind es laut Hersteller 10,9 GFLOPS – angeblich 77 % mehr Leistung pro Watt als bei Konkurrenzprodukten. An Bord sind außerdem 16 GByte GDDR5-RAM, angebunden über eine 512-bit-Schnittstelle. Als maximalen Verbrauch nennt AMD für die FirePro S9150 235 Watt. Neben OpenCL 2.0 unterstützt die Grafikkarte auch OpenMP 4.0

Anzeige

Die AMD FirePro S9150 bietet 2816 Stream-Prozessoren und 44 GCN-Compute-Units.

Ergänzend führt AMD noch die FirePro S9050 mit 12 GByte GDDR5-RAM, angebunden über eine 384-bit-Schnittstelle und 3,23 TFLOPs Single-Precision-Leistung ein. Auch sind 806 GFLOPS Double Precision Floating Point Leistung möglich. Bei dieser Grafikkarte sind 1792 Stream-Prozessoren und 28 GCN-Compute-Units verbaut. Dieses Modell unterstützt OpenCL 1.2 und verbraucht maximal 225 Watt.

Sowohl die AMD FirePro S9150 als auch die FirePro S9050 passen in PCI-Express-Slots x16 und belegen zwei Slots. Die passiven Kühllösungen sind auf den Betrieb in Workstations und Servern ausgelegt. Im Handel sollen die Grafikkarten ab dem dritten Quartal 2014 zu haben sein.


Quelle: E-Mail

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.