Apple: 100 Mio. US-Dollar für Abkommen mit U2?

Gratis-Angebot von "Songs of Innocence" kostet Apple

Apple bietet das brandneue Album „Sounds of Innocence“ der Band U2 aktuell via iTunes gratis an. Auch wenn alte und neue iTunes-Kunden kostenlos zugreifen dürfen, sollte klar sein, dass dafür Apple selbst tief in die Tasche greifen musste. Zwar schweigt der Konzern zur möglicherweise über den Tisch gewanderten Summe, doch laut der New York Times sollen stolze 100 Mio. US-Dollar im Spiel gewesen sein. Einen Teil des Geldes zahlte Apple direkt an U2 bzw. deren Manager und das Label Universal. Zugleich verpflichtete sich Apple das neue Album der Band international mit zu bewerben.

Anzeige

Letzten Endes ist das Album „Sounds of Innocence“ also ein Geschenk seitens Apple an seine Kunden. U2 sowie die Plattenfirma Universal ziehen dennoch Profit aus der Gratis-Veröffentlichung via iTunes. Bis zum 14. Oktober ist das neue Album der Band U2 noch kostenlos via iTunes herunterladbar. Auch wer sich für Apples Plattform neu registriert, erhält bis dahin direkt Zugriff.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: NewYorkTimes

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.