MediaTek und Rockchip mit SoCs für Chromebooks

Chips für besonders günstige Modelle

Die Hersteller MediaTek und Rockchip wollen auf den Chromebook-Zug aufspringen: Ab 2015 soll Google mehr SoCs mit seinem Betriebssystem Chrome OS unterstützen und die beiden genannten Firmen ins Boot holen. Da sowohl MediaTek als auch Rockchip sich auf besonders günstige Chips für die Einstiegs- und Mittelklasse spezialisiert haben, könnten noch günstigere Einstiegs-Chromebooks mit LTE das Ergebnis der Kooperation sein. Aktuell enthalten sich aber sowohl Google als auch MediaTek und Rockchip eines Kommentares. Die Gerüchte stammen von Zulieferern für Chromebooks.

Anzeige

Angeblich versprechen sich Google und seine Partner von noch günstigeren Einstiegspreisen für die Cloud-fokussierten Chromebooks eine Erhöhung der Auslieferungsmengen um 100 % im Jahr 2015. Aktuell setzen jedoch mehr und mehr Chromebooks auf Intels Prozessoren auf x86-Basis und nicht ARMs Lösungen. Nutzten 2013 noch 60 % der Chromebooks SoCs auf ARM-Basis, sind es 2014 wohl nur noh ca. 40 %. 2015 könnte der Einstieg von MediaTek und Rockchip eventuell ein Gleichgewicht herstellen.

Quelle: DigiTimes

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.