HP & Michael Bastian mit Designer-Smartwatch

Ein subtiles Gadget für den Gentleman

Hewlett-Packard und der Luxus-Designer Michael Bastian haben eine Smartwatch vorgestellt, die sich von Konkurrenzprodukten deutlich abhebt: Das Gadget verzichtet auf einen Touchscreen, Mikrofone, Pulsmesser und ähnlichen Schnickschnack. Dennoch will man das Gerät als Smartwatch verstanden wissen, da sich die Uhr mit mobilen Endgeräten mit Google Android bzw. Apple iOS vernetzen kann. Laut Designer Michael Bastian solle HPs Smartwatch ein Gadget für Gentlemen sein: Die Uhr vibriere bei eingehenden Benachrichtigungen und sei deshalb deutlich dezenter als der ständige Blick aufs Smartphone.

Anzeige

Es lässt sich einstellen, wann die Uhr ihren Träger benachrichtigt und mit welchen Apps die Vernetzung erfolgt. Hauptziel der HP Smartwatch sei laut Bastian „ihren Träger höflicher zu machen“. Auf dem monochromen LC-Display lassen sich dezent auch Nachrichten, das Wetter, Aktienkurse und andere Daten anzeigen. Die Navigation erfolgt über drei klassische Buttons. Auch der Media-Player eines Smartphones lässt sich über die Uhr fernsteuern. Als Akkulaufzeit nennt HP ca. 7 Tage.

Im US-Handel ist die HP Smartwatch als Nobelversion in Schwarz mit Saphirglas und Armband aus Alligator-Leder für 649 US-Dollar verfügbar. Eine Version mit konventionelleren Materialien ist für 349 US-Dollar erhältlich.



Quelle: WallStreetJournal

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.